Donnerstag, 17. Januar 2019

Archiv-Details

< zurück
25.04.2016 11:20 Alter: 3 yrs

Wie blöd du bist

Falsch gemalte Hakenkreuze und Neonazi-Schmierereien voller Rechtschreibfehler: Ein neues Video von Komikerin Carolin Kebekus verspottet Rechtsextreme – indem sie einfach echte Bilder zeigt.


Komikerin Carolin Kebekus hat sich auf besonders bissige Weise in die Debatte um Gewalt gegen Flüchtlinge eingeschaltet: Mit ihrem Lied "Wie blöd du bist" nimmt sie die Dummheit von Neonazis und selbst ernannten Wutbürgern auf die Schippe.

Bemerkenswert ist weniger der Song – ein Remake von Sarah Connors "Wie schön du bist" – sondern eher das Video. Bilder von demonstrierenden Neonazis, falsch gemalten Hakenkreuzen, rechtsextremen Schmierereien mit abstrusen Rechtschreibfehlern ("Sigh Heil, Hi Hitler") werden gegen Kebekus geschnitten, die solche Zeilen singt:

"Ich schäm' mich!
Für all deine Fahnen und deine Narben
Hinter der Mauer, ja in Dresden
Lass dir mal sagen, nein lass mich dir sagen:
Weißt du denn gar nicht, wie blöd du bist?"

https://www.youtube.com/watch?v=Zk227q94AgM